Release Juni 2019

Das neue CONTAILOR-Release Juni 2019 (Version 1.74.0) ist nun online.

In dieser Version wurden mehrere seit längerem bearbeitete neue Funktionalitäten abgeschlossen, z. B. die Integration von TinyPNG. Zudem fanden zur Konsolidierung und zur besseren Bedienbarkeit des Systems 8 Optimierungen und 30 Bugfixes statt.

Neue Funktionalität

  • Funktionen "veröffentlichen" und "Veröffentlichung entziehen" von Sprachen umgesetzt.
  • TinyPNG als einschaltbares Modul integriert, um bessere Bildqualität bei maximaler Ladegeschwindigkeit zu erzielen

Optimierungen

  • Klicks auf Links zu anderen Domains innerhalb des Edit-Frames werden behandelt, indem sich das äußere Fenster komplett neu lädt
  • Anredefeld der Administratoren wurde zum Pflichtfeld
  • Erweiterung der Erklärungstexte in der URL-Liste der Seiten
  • Hinweistext zum Info-Update im Administratoren-Profil klarer formuliert
  • Kein Auto-Complete durch Browser im Administratoren-Profil
  • Beim Verlegen des Standard-URL-Mappings wird die Startseite automatisch in dieses gelegt
  • Spontanes Springen zum Seitenanfang auf iOS-Geräten verhindert
  • Mindestbreite für OnPage-Textfelder vorgesehen, um in jedem Fall zu verhindern, dass ein Feld durch Leeren nicht anklickbar werden könnte

Das könnte Sie auch interessieren

04. Februar 2020

Release Januar 2020

Zum Jahresbeginn wurde der Fokus wieder vermehrt auf das Umsetzen neuer Funktionalität gelegt. Insbesondere Themen zur DSGVO wurden angegangen, darunter besonders die Integration von UserCentrics. Zusammen wurden in diesem Release neben den 9 Optimierungen auch eine Zahl interner Verbesserungen sowie 28 Bugfixes durchgeführt.

07. Januar 2020

Release Dezember 2019

Während des Dezembers wurde sich vor Allem auf die Fertigstellung der neuen CONTAILOR Version 2 konzentriert, die ab Januar 2020 sukzessive allen Instanzen bereitgestellt werden wird. Darüber hinaus fanden einige kleine Optimierungen statt und 22 Bugfixes.

09. Dezember 2019

Release November 2019

Diese Release-Version enthält vorwiegend interne, aber dennoch wesentliche Verbesserungen, z.B. im Hinblick auf das Sparen von Arbeitsspeicher und damit auf die Performance. Zudem wurden einige kleine Ergänzungen der integrierten Programmierschnittstelle vorgenommen, ergänzt durch Fixes weiterer 17 Unschönheiten.