Release Dezember (2020)

Das neue CONTAILOR-Release Dezember (Version 2.29.4) ist nun online.

Im Release Dezember fand die Veröffentlichung der grundlegenden Shop-Funktionalität statt. Außerdem wurden 5 Optimierungen durchgeführt, zu denen weitere rein interne und nach außen nicht spürbare Verbesserungen hinzukommen. Zudem wurden 18 kleinere Korrekturen durchgeführt.

Neue Funktionalität

  • Die Shop-Funktionalität steht nun zur Verfügung
  • Benutzer einladen ist über die API möglich

Optimierungen

  • Die allgemeinen Einstellungen im Backend sind nach Kategorien gegliedert
  • Berechtigungen und Zusammenhänge beim Dateischutz verständlicher und ausführlicher erklärt
  • Einheitliche Regelung dafür getroffen, wann die Fehlerleiste ausgeblendet wird und diese Regeln angewandt
  • Die um Mitternacht laufenden Tasks bekommen einen Zeitversatz je nach Server, sodass die Last zu dieser Zeit reduziert wird
  • Interne Optimierung bei der Angabe von Integer- und Dezimal-Attributen in den Config-Dateien

Das könnte Sie auch interessieren:

01. Juni 2021

Release Mai 2021

Im Release Mai lag der Schwerpunkt wie in den vergangenen Releases wieder auf der Implementierung neuer Funktionalität. Besonders hervorzuheben sind hier die optionale Zwei-Faktor-Authentifizierung per E-Mail- oder SMS-Token sowie vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten für die Auswahlmöglichkeiten interner Links. Auch die Erweiterung der APi kam nicht zu kurz, sieben teils nur intern bemerkbare Optimierungen sorgen u.a. für bessere Verständlichkeit und mehr Stabilität. Schlussendlich kommen dazu noch 15 Bugfixes.

03. Mai 2021

Release April 2021

Das Release April fügt viele neue Funktionen im Backend- und API-Bereich hinzu, insbesondere für die Shop-Funktionalität. Zudem gab es acht weitere Optimierungen im System und schließlich fanden elf Bugfixes statt.

29. März 2021

Release März 2021

Im Release März lag der Hauptfokus auf der Erweiterung der API, insbesondere der REST-API. Hinzu kommen weitere für die Umsetzung von Web-Shops benötigte Funktionalitäten. Darüber hinaus gab es wie gewohnt auch kleine Optimierungen, diesmal fünf an der Zahl und schließlich fanden 16 Bugifxes statt.